Mittlerer Schulabschluss

Mittlerer Schulabschluss, Realschulabschluss oder Mittlere Reife, je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Bezeichnungen für diesen Schulabschluss.

Der Mittlere Schulabschluss ermöglicht die Teilnahme an entsprechenden schulischen oder dualen Berufsausbildungen. Möglich ist beispielsweise die Aufnahme einer schulischen Berufsausbildung an einer Berufsfachschule, der Besuch einer Höheren Handelsschule, der Fachoberschule nach abgeschlossener Berufsausbildung oder der Besuch eines allgemeinbildenden oder beruflichen Gymnasiums.

Externenprüfung: Für alle, die den Schulanschluss nachholen wollen, gibt es Lehrgänge zur Vorbereitung auf die so genannte Externen- bzw. Nichtschülerprüfung. Das Alter spielt hierbei keine Rolle.

Schulabschluss und Berufsausbildung: Unter bestimmten Voraussetzungen entspricht der Erste Allgemeinbildende Schulabschluss (Hauptschulabschluss) in Kombination mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung (mit guten Abschlussnoten und Fremdsprachenkenntnissen) dem Mittleren Schulabschluss. Diese Möglichkeit wird auch das "9+3 Modell" genannt = neun Jahre Schulbesuch plus drei Jahre Berufsausbildung.

Zu sehr speziellen Lernzielen sind nicht immer Kurse aus der Region im Angebot.

RecherchezieleRatgeber
 •  MITTLERER SCHULABSCHLUSS (Mittlere Reife, 13 Kurse zum Abschluss)
Erstellt 2020-11-24 10:31:11 in 0,023 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia