18.758 Kurse von 1.119 Anbietern. Suchwort eingeben, aus Dropdownliste auswählen. Mehrere Suchwörter mit Komma trennen.
Erweiterte Suche

« Zurück

Solidarische Stadt Frankfurt - Mehr Miteinander statt mehr Profit

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Frankfurt ist eine Stadt der Gegensätze: in einer Straße finden sich Neubauwohnungen im Luxussegment, während Menschen davor auf der Straße schlafen müssen, da sie sich die teuren Mieten nicht leisten können. In den Medien und von manchen Forscher*innen wird außerdem behauptet, unsere Gesellschaft wird immer egoistischer - Stichwort 'Ellenbogengesellschaft'. Ist Mainhattan oder Bankfurt also nur ein Ort für Gutverdienende, an dem Geld und Egoismus regieren oder geht es auch anders?

Es geht! Denn es gibt auch gegenteilige Entwicklungen in Frankfurt: über gemeinschaftliches Wohnen in Wohnprojekten, selbstorganisierte Schlafplätze für Migrant*innen und Geflüchtete, Foodsharing, Gemeinschaftsgärten, Repair Cafés oder auch offene Stadtteilzentren, die Räume für Kultur, Politik und Kunst anbieten - an einigen Orten in der Stadt arbeiten Menschen gemeinsam solidarisch daran, diesem Trend etwas entgegenzusetzen.

Sie tragen zusammen in Projekten zu einer anderen Stadt bei, die für alle zugänglich ist und auch der sogenannten 'Wegwerfgesellschaft' etwas entgegensteuern möchte.

In unserem Bildungsurlaub wollen wir einige dieser Projekte und die darin engagierten Menschen sowie ihre Arbeitsweisen und Ideen kennenlernen. Außerdem möchten wir gemeinsam erkunden, wie eine solidarische Stadt gestaltet werden könnte, die für alle zugänglich ist und ein gutes Leben für alle bieten kann.

Förderungsart
Bildungsurlaub (Bildungsfreistellung) i