15.186 Kurse von 1.088 Anbietern. Suchwort eingeben, aus Dropdownliste auswählen. Mehrere Suchwörter mit Komma trennen.
Erweiterte Suche

« Zurück

Der Verkauf öffentlicher Immobilien - Rechtslage und Gestaltungsmöglichkeiten (HE200107)

Inhalt

Für Bund, Länder und Kommunen ist der Verkauf öffentlicher Immobilien ein wichtiges Instrument zur Förderung von Städtebau- und Stadtentwicklung, zur Sicherung der Daseinsvorsorge für die Bürgergesellschaft und zur Sicherung der öffentlichen Finanzmittel.

Im Seminar werden die aktuelle Rechtslage und die Gestaltungsmöglichkeiten für den Verkauf öffentlicher Immobilien eingehend, unter Berücksichtigung der staatlichen und kommunalrechtlichen Voraussetzungen, dargestellt. Beleuchtet werden neben dem Grundstückskaufvertrag auch die Möglichkeiten der Vermarktung im Rahmen des Erbbaurechts. Wohn- und Rechtsformen sowie Finanzierungsmodelle werden an Beispielen veranschaulicht.

Schwerpunkte:

• Kriterien für die Festlegung der Vermarktung - Möglichkeiten und ihre Vor- und Nachteile
• Der rechtlich wirksame Grundstückskaufvertrag und Erbbaurechtsvertrag
• Vermarktungsmodelle
• Die Beauftragung eines Maklers - was zu beachten ist
• Öffentliche Immobilienvermarktung unter dem Blickwinkel des Vergaberechts - aktuelle Rechtslage
• Das Bieterverfahren, Anforderungen an eine Angebotsausschreibung (Exposé), Haftungsausschlüsse, Ermittlung des Höchstbietenden
• Die Energiesparverordnung (EnEV 2014) - Richtige Anwendung und Umsetzung
• Wettbewerbsanforderungen nach Europarecht

Auf dieser Veranstaltung treffen Sie:
Leiter(innen) und Mitarbeiter(innen) von kommunalen und kirchlichen Grundstücks- und Liegenschaftsverwaltungen, von Kämmereien sowie von Bau-, Planungs- und Rechtsämtern; Rechtsanwälte, Planer und Projektentwickler