Aktivierungsgutschein

Der Aktivierungsgutschein (AVGS) berechtigt Arbeitsuchende unter bestimmten individuellen Voraussetzungen, sich eigenständig eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme zu suchen - analog zum Bildungsgutschein.
Meist handelt es sich hierbei um Coaching-Angebote.

Im Sozialgesetzbuch, Drittes Buch (SGB III) ist zur Arbeitsförderung im § 45 "Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung" für Ausbildungsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose eine Förderung für folgende Bereiche benannt:

  1. Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  2. Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  3. Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung
  4. Heranführung an eine selbständige Tätigkeit
  5. Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme



Die Angebote sind nicht frei zugänglich, sondern nur nach festgestelltem Bedarf durch die Vermittlungs-, Beratungs- oder Integrationsfachkräfte der Agentur für Arbeit oder Jobcenter.

Kurse zum Aktivierungsgutschein

RecherchezieleRatgeber
Aktivierungsgutschein (Eingliederungshilfe, 92 Kurse zur Förderung)
 •  AVGS-Einzelmaßnahme (gefördert mit einem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, 1 Kurs zum sonstigen Merkmal)
 •  Z.Z. leider keine Angebote zum sonstigen Merkmal: Maßnahme nach § 16e/i
Erstellt 2020-11-30 08:26:48 in 0,042 s

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Wikipedia